Datenschutz in öffentlichen und nicht öffentlichen Stellen − Umgang mit der Personalakte

Umgang mit der Personalakte

Innerhalb eines Arbeitsverhältnisses ist unter anderem bei der Verwaltung von Personalakten der Arbeitnehmerdatenschutz zu beachten. Aufgrund des sensiblen Dateninhaltes in der Personalakte ist darauf zu achten, vertraulich mit dem dahin enthaltenen Inhalt umzugehen. Ihr externer Datenschutzbeauftragter erklärt, was Sie beim Umgang mit Personalakten beachten sollten, um den datenschutzrechtlichen Anforderungen zu genügen. Begriff und Zweck der Personalakte Trotz der enormen Relevanz […]

» Weiterlesen

Datenschutz beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)

Datenschutz beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement

Es ist die Pflicht der Arbeitgeber, ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) einzuführen, wenn ein Arbeitnehmer innerhalb eines Jahres mehr als 6 Monate ausfällt. Bei der Ausformung vom BEM ist jedoch auch auf eine ordnungsgemäße Durchführung des Datenschutzes zu achten. Brands Consulting hilft Ihnen dabei, die datenschutzrechtlichen Kriterien zu erkennen und gibt Ihnen Anregungen, wie eine ordnungsgemäße Umsetzung erfolgen kann. Betriebliches Eingliederungsmanagement […]

» Weiterlesen

„Chef-Trojaner“ – wenn der Arbeitgeber die Grenzen des Arbeitnehmerdatenschutzes (Beschäftigtendatenschutzes) überschreitet

Überwachung Mitarbeiter

Die zunehmende Digitalisierung kann nicht nur den Arbeitsalltag im Büro erleichtern, sondern viele Risiken im Arbeitnehmerdatenschutz respektive Beschäftigtendatenschutz hervorrufen. Der Grund ist, dass sich für Vorgesetze immer mehr Möglichkeiten zur Verhaltens- und Leistungskontrolle sowie zur Überwachung der Mitarbeiter, mittels technisch gestützter IT-Systeme,  bieten. Es ist hierbei zunächst nebensächlich in welcher sogenannten „Verantwortlichen Stelle“ (z. B. Unternehmen, Behörde , Verein oder […]

» Weiterlesen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! – Wieso Sie bei der Zeiterfassung Datenschutz-Risiken beachten sollten

Arbeitnehmerdatenschutz

„ Zeiterfassung Datenschutz “ sind häufig diskutierte Themen, die in der Praxis zu vielen Fragen und zu hohen Risiken für „verantwortliche Stellen“ führen können. Grundsätzlich gilt, dass die Zeiterfassung nicht verteufelt werden sollte, da sie zahlreiche Vorteile sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber birgt, allerdings sollten sich „verantwortliche Stellen“ vor der Einführung der Zeiterfassung an einen Datenschutzbeauftragten […]

» Weiterlesen

Beschäftigtendatenschutz und Briefgeheimnis in Unternehmen – Wann darf die Post geöffnet werden?

Fernmeldgeheimnis

Kaum werden Mitarbeiter beschäftigt kommt die Frage über das Briefgeheimnis in Unternehmen auf. Es ist hierbei absolut nebensächlich, ob es sich um Unternehmen (von der kleinen Firma bis zum großen Konzern), Behörden, Vereine oder sonstige sogenannte Verantwortliche Stellen handelt. Eingehende Briefe werden regelmäßig von einem Mitarbeiter bzw. der Poststelle geöffnet und an die Kollegen ausgegeben bzw. weitergeleitet. Die geöffnete Post […]

» Weiterlesen

Arbeitgeber aufgepasst! – „ Datenschutz Bewerbungen “ welche Bedeutung hat diese Begriffskombination?

Löschfrist Bewerbungen

Die Verbundenheit der Begriffe „ Datenschutz Bewerbungen “ wird von Arbeitgebern – trotz der hohen Bedeutung – häufig  schlichtweg ignoriert, vergessen oder falsch behandelt. Zum Erschrecken der verantwortlichen Stellen (potenziellen Arbeitgeber) entstehen hierdurch allerdings regelmäßig, insbesondere bei Datenschutz-Verletzungen, Debatten über den richtigen Umgang mit Bewerbungsunterlagen. Bereits mehrfach fanden sich Meldungen in Medien, gleich durch Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften oder im […]

» Weiterlesen

Auskunftsrecht im Datenschutz – Was müssen Betroffene und verantwortliche Stellen beachten?

§ 34 BDSG

Die fortschreitende technische Entwicklung führt zu steigenden Gefahren des Datenmissbrauchs. Es fallen immer mehr Daten an, die nahezu unbegrenzt gespeichert, verknüpft und ausgewertet werden können. Um dem Missbrauch von personenbezogenen Daten vorzubeugen, sowie Betroffene über die Erhebung und Verwendung der Daten zu informieren, werden Betroffenen besondere Rechte, wie das Recht auf Information bei erstmaliger Erhebung bzw. Speicherung (§ 33 Bundesdatenschutzgesetz, […]

» Weiterlesen