Privacy Code of Conduct on mobile health apps – Mehr Sicherheit / Datenschutz für Anwender medizinischer Apps

Privacy Code of Conduct on mobile health apps

Der Privacy Code of Conduct on mobile health apps wurde durch die Europäische Kommission ins Leben gerufen. Nach deren Angaben soll das Abkommen dabei helfen, Vertrauen bei der Nutzung von Gesundheits- und Medizin-Apps zu schaffen. Ziele des Privacy Code of Conduct on mobile health apps Das Ziel des Privacy Code of Conduct on mobile health (mhealth) apps ist es, dem […]

» Weiterlesen

Externer Datenschutzbeauftragter – Datenschutz bei Medizin- und Gesundheits-Apps

Medizin-Apps Datenschutz

Seit ein paar Jahren wandelt sich das Bewusstsein der Menschen: Fit und sportlich wollen alle sein. Hilfe, um z. B. die täglichen Schritte, Mahlzeiten, Schlafrhythmen, Herzfrequenzen oder Erinnerungen an die Einnahme von Medikamenten aufzuzeigen und auszuwerten, bieten sogenannte Medizin- und Gesundheits-Apps. Bei Ärzten und Krankenhäusern können diese Apps effektive Vernetzungsmöglichkeiten ermöglichen, um Patienten besser behandeln zu können. So ermöglichen medizinische […]

» Weiterlesen

Datenschutz und UniNow – (Un)bequem durchs Studium mit datenschutzrechtlichen Bedenken

Das Studentenleben — während die einen denken, es sei von Partys gesäumt und sorgenfrei, werden die anderen von Prüfungen, Praktika, Hausarbeiten oder ähnlichem überschwemmt. Wie das Studium auch aussieht, dankbar ist der „herkömmliche Student“ für jede Hilfe, die ihm besonders als „Ersti“ (Student des ersten Semesters) zu Teil wird. Der Wald der unterschiedlichen Systeme, bei denen eine Anmeldung für das […]

» Weiterlesen

Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook – kein Löschen und keine Verwendung personenbezogener Daten nach Beschluss des Verwaltungsgerichts Hamburg

Facebook Datenschutz

Wie bereits im Beitrag „Facebook stoppt Datenweitergabe – Hoffnung für den „WhatsApp Datenschutz?“ beschrieben, reißt wegen der Datenweitergabe von WhatsApp die Thematik „Datenschutz bei WhatsApp“ nicht ab. Ihr externer Datenschutzbeauftragter informiert Sie über die neuesten Entwicklungen zu dieser Thematik. Ausgangslage Im September vergangenen Jahres ging unter anderem der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Casper gegen Facebook, bezüglich der Weitergabe von gesammelten personenbezogenen […]

» Weiterlesen

Sprachassistenten und Datenschutz – Helfer für den Büro-Alltag oder doch nur eine Gefahr für den Nutzer

Datenschutz Sprachassistenten

Bevor wir auf das Thema „Sprachassistenten und Datenschutz“ eingehen, möchten wir zunächst die Vorteile der Sprachassistenten, wie Googles „Google Home“, Amazons „Alexa“ oder Apples „Siri, eingehen. Die kleinen „Helfer“ können durchaus praktisch sein und uns einige Aufgaben abnehmen, denn auf Fragen oder Aufgaben, wie „Alexa, wann habe ich meinen nächsten Termin?“, „Google, schreib meiner Frau, dass ich etwas später komme!“ […]

» Weiterlesen

Telegram und Threema – Mehr Datenschutz mit WhatsApp-Alternativen

Telegram und Threema

Sind Telegram und Threema Alternativen? Sowohl Datenschutzbeauftragte als auch die Benutzer selbst fragen sich seit Langem, ob Datenschutz mit WhatsApp möglich ist. Insbesondere Nach dem Aufkauf von WhatsApp durch Facebook im Jahre 2014 wechselten viele WhatsApp-Nutzer zu alternativen Instant-Messaging Dienstleistern. Die wohl am häufigsten in den Medien genannten WhatsApp-Alternativen sind Threema und Telegram. Ihr externer Datenschutzbeauftragter informiert, ob Sie mehr […]

» Weiterlesen

Skype, WhatsApp, Facebook Messenger, iMessage & Co. – Datenschutz-Risiken bei Instant Messaging-Diensten

Datenschutz WhatsApp

Das Aufkommen neuer Messaging-Dienstleister geht Hand in Hand mit der Verbreitung sowie dem beruflichen und gemischten (privat / beruflich) Einsatz von Handys und sonstigen meist mobilen Endgeräten. Insbesondere in Unternehmen, aber auch in anderen Organisationen (Behörden, Vereine, der Kirche …), ist der Gebrauch von Instant-Messaging-Dienstleistungen attraktiv, da diese eine schnelle Nachrichtenübermittlung garantieren und eine günstige Alternative zur SMS bilden. Es […]

» Weiterlesen

Facebook stoppt Datenweitergabe – Hoffnung für den „ WhatsApp Datenschutz “?

Datenschutz Facebook

Die Thematik „ WhatsApp Datenschutz “ reißt seit Einführung der neuen Nutzungsvereinbarung von WhatsApp nicht ab, dabei stehen sowohl Facebook als auch WhatsApp unter erheblicher Kritik. Die geänderte Nutzungsvereinbarung und die damit verbundene Datenweitergabe an Facebook besorgt nicht nur Experten, sondern auch viele WhatsApp-Nutzer. Nun verbuchen europäische Datenschützer und Datenschutzbeauftragte den ersten Erfolg. Facebook stoppt vorerst die Datenweitergabe. Ihr externer […]

» Weiterlesen

Datenweitergabe an „Datenkrake“ Facebook – Wie WhatsApp Datenschutz-Risiken erhöht

Facebook Datenschutz

Das Thema „ WhatsApp Datenschutz “ sehen Datenschützer und Datenschutzbeauftragte schon seit Jahren sehr kritisch, insbesondere die Übernahme durch Facebook vor etwa zwei Jahren besorgte viele Experten sowie Nutzer. „Es wird keinen Datenaustausch von Kundendaten zwischen WhatsApp und Facebook geben.“, so oder so ähnlich beruhigte WhatsApp-Gründer Jan Koum besorgte WhatsApp-Nutzer nach der Übernahme. Er berichte von seiner Kindheit, die er […]

» Weiterlesen

Gläserner Mensch – Mittels Amazon Dash Button Datenschutz-Risiken auf Knopfdruck

Amazon Datenschutz

Amazon ermöglicht von nun an künftig das Bestellen von Waren mittels sogenannter Amazon Dash Buttons, allerdings sollten Prime-Kunden neben dem Komfort das Thema „Dash Button Datenschutz“ nicht außer Acht lassen. Das Angebot von Amazon hört sich zunächst sehr praktisch an, da Alltagswaren, wie Waschmittel, Rasierer und Shampoo, per Betätigung eines Knopfes auf dem Dash Button bestellt werden können und am […]

» Weiterlesen

Datenschutz Apps – Trends der Gamescom mal aus Datenschutzsicht

Mobile Device Management

Zu den Trends der diesjährigen Gamescom gehört das „Mobile Gaming“, doch die Begriffskombination „Datenschutz Apps“ wird auf der Computer-Messe sicherlich keine für Besucher spürbare Rolle spielen. Jedes Jahr strömen Hunderttausende nach Köln, um sich die neusten Trends der Computer- und Videospiele-Welt anzuschauen. An diesem Wochenende wird sich alles um Virtual-Reality-Brillen, E-Sport ( zu deutsch „elektronischer Sport“) und um Mobility Gaming, […]

» Weiterlesen

BYOD, CYOD und COPE – Der Weg über das Mobile-Device-Management zum Datenschutz

Bring Your Own Device

Zahlreiche Unternehmen sehen sich heutzutage mit dem Problem der ausufernden Verwendung privater Endgeräte innerhalb des Unternehmens konfrontiert. Es handelt sich dabei allerdings nicht um ein Problem, dem sich ausschließlich große Firmen oder Konzerne stellen müssen. Auch in Behörden und Körperschaften (sogenannte „öffentliche Stellen“) wird immer mehr „externe Technik“ zum Einsatz gebracht. Am ersten Twitter-Posting des Bundesministerium des Inneren (BMI): „Wir […]

» Weiterlesen

Apples Optimized Storage und der Datenschutz – Einsatz in Behörden, Unternehmen und sonstigen verantwortlichen Stellen

datenschutzbeauftragter sagen

Optimized Storage, zu deutsch optimierte Speicherung, ist eine von Apple in macOS Sierra angekündigte Funktion, die das Löschen und Auslagern von nicht bzw. selten benötigten Daten automatisieren soll. Mit Hilfe von Optimized Storage sollen die Nutzer bei der Organisation des Speicherplatzes auf der Festplatte unterstützt werden. Nicht mehr benötigte Daten sollen automatisiert in den Papierkorb wandern und nach 30 Tagen, […]

» Weiterlesen

Pokémon Go vs. Sicherheit – Gratis-Apps gefährden Ihren Datenschutz (Bezahlung durch personenbezogene Daten) und Menschen im Straßenverkehr

Apps Datenschutz

Das Software-Unternehmen „Niantic“ verwandelte unsere Straßen, durch die Veröffentlichung der kostenlosen Applikation (App) „Pokémon Go“, über Nacht in große Spielflächen.  „Pokémon Go“ hat zu einem regelrechten Hype geführt, da das Spiel, anderes als in den 90-er Jahren, die Monsterjagd im „Real Life“ (echte Welt) ermöglicht und zudem sowohl für Android als auch Apples iOS-Geräte kostenlos erscheint. Das Spiel lässt die […]

» Weiterlesen

Eine Revolution: WhatsApp-Verschlüsselung – mehr Datenschutz bzw. Datensicherheit?

whatsapp verschlüsselung

Wie WhatsApp am 05.04.2016 verkündete, wären nun alle Nachrichten, Bilder und Dateien, die über den Nachrichtendienst verschickt werden, auf dem kompletten Weg vom Absender bis zum Empfänger zu schützen. Die End-to-End-Encryption (E2EE) oder zu deutsch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werde aktiv, wenn beide WhatsApp-Nutzer die neueste Version der App verwenden. Diese Verschlüsselungstechnik war bisher nur für Android-Nutzer verfügbar. Nach Aussagen des Unternehmens haben […]

» Weiterlesen